Clintonit

Formel:   

Ca(Mg,Al)3(Al3,Si)O10(OH)2                                                         (9.EC.35)

Ausbildung:

monoklines Kristallsystem; tafelige, glimmerförmige Kristalle (ein spröder Glimmer)

Entdeckung:   

1828 - MATHER; 1843 - Mather & Finch & Horton; benannt zu Ehren von DeWitt Clinton (1769 - 1828), ein amerikanischer Staatsmann und Naturforscher. Clinton war Senator im Kongress für New York und später Bürgermeister von New York City. Er war Organisator der Historical Society of New York und der American Academy of Fine Arts. Clinton war einer der ersten Vermesser der Route des Eriekanals und später Gouverneur des Staates New York (1817 - 1822). Sechzehn Städte und acht USA State Countys sind nach ihm benannt.

Typlokalität:

USA, New York, Orange Co., Town of Warwick, Amity

Seltenheit:

wenig verbreitet                                                  (Mineralienatlas: 59 / Mindat: 90 Lokalitäten; 2022)

 

 

Clintonit xx

Crestmore Quarries, Crestmore, Riverside Co., Kalifornien, USA

Stufe: 3,2 x 2,0 cm

 

 

 

grünes Clintonit-Kristall

Detail der links abgebildeten Stufe

Bildbreite: 6,5 mm

 

 

                                                                                                        

Quellen: Sammlung und Fotos Matthias Kahl; allg. Mineralbeschreibung nach Mineralienatlas.de, Mindat.org, Handbook of Mineralogy, DeWikipedia und/oder Lapis-Mineralienmagazin

© copyright Matthias Kahl