Jeromit

 

Formel:   

As(S,Se)2      (selenhaltiges Arsensulfid; röntgenamorphe Phase mit variabler Zusammensetzung)
Ausbildung:  amorph; Krusten, kugelige Aggregate
 

Entdeckung:   

1928 -  Larsen; benannt nach der Typlokalität Jerome in den USA

 

Typlokalität: 

USA, Arizona, Yavapai Co., Jerome, United Verde Mine
 

Seltenheit:    

höchst selten                     (Mineralienatlas: 5 / Mindat: 5 Lokalitäten; 2016)

 



grünlichgelbe bis rötliche Jeromit-Krusten neben Schwefel und Salmiak

Absetzerhalde, Ronneburger Revier, Thüringen, BRD

 Bildbreite: 1,5 cm

 



grünlicher und rötlicher Jeromit neben Schwefel und Salmiak

Absetzerhalde, Ronneburger Revier, Thüringen, BRD

Bildbreite: 9 mm