Huntit

 

Formel:   

CaMg3[CO3]4                 (5.AB.25)
Ausbildung:  trigonales Kristallsystem; nur derb oder mikrokristallin als kalk- bis gelblichweiße Krusten, Beläge, erdige Massen etc.
 

Entdeckung:   

1953 - Faust; benannt zu Ehren von Walter Frederick Hunt (1882 - 1975), Professor für Mineralogie an der Universität von Michigan, USA

 

Typlokalität: 

USA, Nevada, White Pine Co., Currant District, Ala-Mar Magnesit Lagerstätte 
 

Seltenheit:    

wenig verbreitet                      (Mineralienatlas: 36 / Mindat: 58 Lokalitäten; 2014)

 

  

 

weiße, kreideartige Krusten und kugelige Aggregate, gemeinsam 

mit farblosen bis weißen, durchscheinenden kleinen Aragonit xx

Absetzerhalde, Ronneburger Revier, Thüringen, BRD

 Stufe: 4 x 4 cm

 



Detail der links abgebildeten Stufe

Bildbreite: 1,5 cm